Visp: Schoder bleibt, Zerzuben beendet Karriere

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 15:58 - Medienmitteilung

Meistertorhüter und Leistungsträger Matthias Schoder und der EHC Visp haben heute Mittwoch 3. Dezember 2014 einen neuen Zweijahresvertrag unterzeichnet.

Der aus der ZSC-Ausbildungsstätte stammende Schoder hatte letzte Saison mit seinen Paraden einen erheblichen Anteil am dritten NLB-Meistertitel der Oberwalliser. Matthias Schoder spielte nebst dem EHC Visp ebenfalls für die ZSC Lions, die SCL Tigers sowie die Rapperswil-Jona Lakers. Der heute 32-jährige Schoder gilt in Visp, wo er derzeit seine vierte Saison bestreitet, als konstanter und sicherer Leistungsträger. Er gehört auch ligaintern zu den Top-Torhütern. Matthias Schoder wird mindestens bis Ende Saison 2016/17 für die Oberwalliser spielen.

Der 33-jährige Visper Martin Zerzuben wird per Ende Saison 2014-15 seine Schlittschuhe an den Nagel hängen und sich vom Profi-Eishockey verabschieden. Zerzuben ist der letzte aktive Spieler im Visper Team, welcher den Aufstieg in die NLB erlebte. In seiner Karriere spielte er nebst dem EHC Visp auch für die SCL Tigers in der NLA, für den EHC Biel (2 NLB Meistertitel) sowie den HC Siders. Der Oberwalliser wird seine Zukunft neu orientieren. Der EHC Visp dankt Martin Zerzuben für die gemeinsame Zeit und wünscht Ihm sowohl sportlich als auch privat alles Gute für seine Zukunft.