Schweiz bewirbt sich für Olympische Jugend-Winterspiele

Donnerstag, 19. September 2013, 20:39 - Martin Merk

Mit einer Olympiade hats nicht geklappt, dafür will sich Swiss Olympic nun mit Lausanne für die Olympischen Jugend-Winterspiele 2020 bewerben. Dies wurde an einer ausserordentlichen Versammlung des Sportparlaments am Hauptsitz in Ittigen bei Bern einstimmig beschlossen.

"Auf Lausanne wartet eine grosse Aufgabe. Ich bin aber sicher, dass wir im nächsten Juni ein überzeugendes Dossier beim IOC einreichen können. Nun sind wir gespannt zu erfahren, welche anderen Länder ebenfalls in dieses Bewerbungs-Rennen steigen", sagt Swiss-Olympic-Präsident Jörg Schild.

Die ersten Olympische Jugend-Winterspielen fanden 2012 in Innsbruck statt, die nächsten folgen 2016 in Lillehammer. Der Anlass enthielt in Innsbruck auch zwei Eishockey-Turniere (Herren U16, Damen U18). Voraussichtlich im Mai oder Juni 2015 fällt der Entscheid für 2020. Die Schweizer erhoffen sich mit Lausanne als IOC-Hauptsitz bessere Chancen für eine Bewerbung.