Startsieg für Bärtschi und Berra

Sonntag, 15. September 2013, 12:16 - Martin Merk

Die NHL ist in der Nacht auf heute in der Vorsaison gestartet, wobei Sven Bärtschi und Reto Berra mit den Calgary Flames einen Sieg landeten.

Im nach den Fluten wiedereröffneten Saddledome bestritten die Calgary Flames zwei Spiele gegen den Provinzrivalen Edmonton Oilers, wobei beide Teams zwei unterschiedliche Kader stellten.

Edmonton gewann das erste Spiel 3:2. Im zweiten Spiel, in welchem die beiden Schweizer zum Einsatz gelangten, setzte sich Calgary 6:5 nach Penaltyschiessen durch. Bärtschi erzielte dabei das Siegestor im Penaltyschiessen und holte zwei Assists bei den Treffern zum 2:4 und 5:5. Er wurde während 19:59 Minuten eingesetzt und verliess das Eis mit einer Minus-1-Bilanz.

Für Reto Berra war es der erste Auftritt im Flames-Trikot. Er ersetzte nach 28 Minuten beim Stand von 1:4 den finnischen Konkurrenten Karri Rämö und hinterliess dabei einen starken Eindruck. Berra liess sich nur einmal bezwingen und wehrte 13 von 14 Schüssen ab. Im Penaltyschiessen hielt er beide Schüsse, vom letztjährigen NLA-Topscorer Linus Omark und von Taylor Hall. Damit war er von den vier eingesetzten Flames-Torhüter statistisch der beste. Ein guter Star für den ehemaligen Biel-Goalie.