NHL: Montréal vor dem Aus

Mittwoch, 8. Mai 2013, 04:24 - Maurizio Urech

Die Montréal Canadiens verloren Spiel 4 der Serie in Ottawa 2:3 nach Verlängerung, damit führen die Senators mit 3:1.

In diesem heissen Derby führten die Canadiens nach 40 Minuten noch mit 2:0 dank Toren von Subban und Galchenyuk.

Im Schlussdrittel schaffte Ottawa aber den Anschluss dank einem Treffer von Zibanejad, der den Puck mit dem Schlittschuh ins Tor beförderte. Doch da keine eindeutige Kickbewegung zu sehen war, wurde das Tor gegeben.

90 Sekunden vor Schluss spielte Ottawa ohne Torhüter, die Canadiens konnten sich befreien, kamen aber zu keinem Torschuss. Im direkten Gegenstoss konnten die Senators durch Conacher 23 Sekunden vor Schluss noch ausgleichen.

Bei Montréal verletzen sich beim Ausgleich auch noch zwei Spieler, Prust und Goalie Price, der durch Budaj Anfangs des Schlussdrittels ersetzt wurde. Turris sicherte mit seinem Hocheckschuss den Senators den dritten Sieg in der Serie.

Raphael Diaz erhielt 22:04 Eiszeit, schoss einmal aufs Tor und beendete die Partie mit einer - 2 Bilanz. Er stand auch beim entscheidenden Tor auf dem Eis.