NHL: Brunner schiesst Detroit zum Ausgleich

Dienstag, 7. Mai 2013, 06:50 - Maurizio Urech

Dank einem Tor von Damien Brunner in der 76. Minute gleicht Detroit die Serie gegen Anaheim zum 2:2 aus.

Das vierte Spiel der Serie zwischen Detroit und Anaheim war wie erwartet hart umkämpft. Nach dem Führungstor in der 6. Minute von Anaheim fielen bis zum Asugleich von Detroit in der 42. Minute keine weiteren Tore.

Anaheim ging in der 51. Minute erneut in Führung, doch der Routinier Datsyuk glich drei Minuten später erneut aus, so dass es zur Verlängerung kam.

In dieser hatten beide Mannschaften ihre Chancen. Die Entscheidung fiel nach einem Gegenstoss von Nyquist der alleine vor Hiller auftauchte, welcher den Schuss abwehren aber nicht festhalten konnte. Brunner, der mitgelaufen war, verwertete den Abpraller zum vielumjubelten 3:2-Siegtreffer für Detroit. Damit steht die Serie 2:2.

Damien Brunner erhielt 11:16 die wenigste Eiszeit seiner Mannschaft, er schoss zweimal aufs Tor, verliess das Eis mit einer ausgeglichenen Bilanz und wurde zum besten Spieler der Partie gewählt.

Jonas Hiller bestritt eine starke Partie. Er werhte 46 von 49 Schüssen ab. Luca Sbisa erhielt mit 26:06 am drittmeisten Eiszeit bei Anaheim, er schoss einmal aufs Tor und beendete die Partie mit einer - 2 Bilanz. Er stand bei den Toren von Datsyuk und Brunner auf dem Eis.

Weitere Resultate

Toronto Maple Leafs - Boston Bruins 2:5 (1:2 in der Serie)
New York Rangers - Washington Capitals 4:3 (1:2 in der Serie)
L.A. Kings - St. Louis Blues 4:3 (2:2 in der Serie)