AHL: Niederreiter siegt zum Saisonende

Montag, 22. April 2013, 07:19 - Martin Merk

In der Farmteamliga AHL ist die reguläre Saison zu Ende gegangen. Für zwei Schweizer ging damit die AHL-Saison zu Ende, während Tanner Richard mit seinem Team Syracuse Crunch, drittplatziert in der Eastern Conference, in den Playoffs beschäftigt sein wird.

Tanner Richard verlor mit Syracuse vor heimischem Publikum das letzte Spiel vor den Playoffs gegen die Binghamton Senators jedoch 1:5. Er ging mit einer Minus-1-Bilanz vom Eis und schoss zweimal aufs Tor. In der ersten Playoff-Runde trifft Syracuse ab Samstag auf die Portland Pirates.

Nino Niederreiter gewann mit den Bridgeport Sound Tigers das Heimspiel gegen die Portland Pirates 4:1. Der Churer ging mit einer neutralen Bilanz vom Eis und gab fünf Torschüsse ab. Bridgeport schloss die Eastern Conference auf dem elften Rang ab und war nach drei Niederlagen in Folge ohnehin aus dem Playoff-Rennen gefallen. Niederreiter dürfte nun für den Rest der Saison zu den New York Islanders zurückkehren und auf Eiszeit hoffen.

Die Hamilton Bulldogs verloren ohne Robert Mayer (Ersatz) daheim gegen die Rochester Americans 1:4. Hamilton beendet die Saison als Schlusslicht aller 30 Mannschaften. Mayer könnte allenfalls noch im erweiterten Kader der Montréal Canadiens landen. Für die kommende Saison hat er beim EHC Biel unterschrieben. Zuvor hatte bereits Alain Berger das Team in Richtung SC Bern verlassen.