NHL: Heimschlappe für Streit

Samstag, 2. November 2013, 07:04 - Maurizio Urech

Mark Streit kassierte mit den Philadelphia Flyers eine 0:7-Klatsche zu Hause gegen die Washington Capitals. Nino Niederreiter schoss ein Tor beim 4:3 Heimsieg von Minnesota gegen die Montréal Canadiens, während Sven Bärtschi mit Calgary zu Hause 3:4 gegen die Detroit Red Wings verlor.

Philadelphia kassierte den ersten Treffer in der 18. Minute, im Mitteldrittel skorten die Gästen gleich fünfmal, drei Treffer fielen in den ersten vier Minuten.

Mark Streit erhielt 17:35 Eiszeit, kam zu einem Torschuss und beendete die Partie mit einer Minus-2-Bilanz.

Nino Niederreiter traf mit seinem dritten Saisontor in der 45. Minute zum 3:1 für Minnesota, Montréal konnte noch zum 3:3 ausgleichen, doch Pominville sorgte in der 55. Minute für den Sieg.

Niederreiter erhielt 12:23 Eiszeit, schoss dreimal aufs Tor und beendete die Partie mit einer ausgeglichenen Bilanz.

Raphael Diaz erhielt mit 22:01 am drittmeisten Eiszeit bei den Canadiens, schoss zweimal aufs Tor und beendete die Partie mit einer minus 1 Bilanz.

Calgary konnte im Mitteldrittel einen 0:2-Rückstand gegen Detroit ausgleichen, doch im Schlussdrittel legten die Gäste noch einmal zwei Treffer nach und der Anschlusstreffer zum 3:4 10 Sekunden vor Schluss kam zu spät.

Sven Bärtschi erhielt 13:04 Eiszeit, schoss zweimal aufs Tor und beendete die Partie mit einer minus 1 Bilanz.