HCD-"Fans" prügeln in Vorarlberg

Montag, 11. November 2013, 13:47 - Martin Merk

Matchbesucher aus dem Umfeld des HC Davos haben sich am Wochenende im benachbarten Vorarlberg beim Fussball-Spiel der österreichischen Liga zwischen Austria Lustenau und dem SCR Altach an Ausschreitungen beteiligt.

Wie die Landespolizei Vorarlberg meldet, kam es beim Vorarlberger Fussball-Derby zu Ausschreitungen bei welchen auch rund 20 bis 30 angereiste Krawallmacher aus Davos (mit Altach) und Augsburg (bei Lustenau) "angetreten" sind. Die Schlägerei fand nach Spielende in der Schützengartenstrasse statt, laut österreichischen Medienberichten mit 80 bis 100 Beteiligten. Man geht von einer abgemachten Auseinandersetzung aus, zumal einige Krawallbrüder mit Schlagringen und gefüllten Handschuhen bewaffnet waren.

Die Polizei, die mit 40 Personen im Einsatz war, löste die Massenschlägerei auf und nahm kurzzeitig zehn Personen fest. Zwei Personen werden wegen versuchten Widerstandes gegen die Staatsgewalt beziehungsweise tätlichem Angriff gegen Polizeibeamte der Staatsanwaltschaft Feldkirch und über 20 Personen wegen Ordnungsstörung der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn angezeigt, davon sind etwa die Hälfte auf Auswärtige.