Hiller feiert Shutout

Montag, 20. Februar 2012, 07:38 - Martin Merk

Jonas Hiller war der Mann des Spiels beim 2:0-Auswärtssieg der Anaheim Ducks gegen die Florida Panthers.

Hiller verdiente sich die Auszeichnung und den Shutout mit 31 Paraden. Sein Gegenüber wurde einzig durch ein Tor von Teemu Selänne in der 13. Minute bezwungen bevor der Ex-Davoser Niklas Hagman ins leere Tor traf. Luca Sbisa spielte 17:01 Minuten und stand bei keinem der Tore auf dem Eis. Mit dem Sieg kommt Anaheim dem Traum einer erfolgreichen Aufholjagd einen Schritt näher. Der Rückstand auf den Strich beträgt noch fünf Punkte.

Zu einem Auswärtssieg kamen auch die Nashville Predators: 3:2 bei den Dallas Stars. Roman Josi stand 15:33 Minuten im Einsatz und ging mit einer 1:0-Bilanz vom Eis.

Die Montréal Canadiens erlitten mit einer 1:3-Heimniederlage gegen die New Jersey Devils einen Rückschlag. Raphael Diaz kam zu 16:11 Minuten Eiszeit und verliess das Eis mit einer 0:0-Bilanz, der ebenfalls in der Abwehr eingesetzte Yannick Weber spielte 11:18 Minuten und ging mit einer 0:2-Bilanz vom Eis.

News von Hockeyfans.ch auf's Handy

Schicke ein SMS mit dem Inhalt "START HF NEWS" an 939. (20 Rp. / SMS).
Mehr Infos hier.