Anaheim holt weiter auf, Detroit eine Festung

Donnerstag, 16. Februar 2012, 07:43 - Martin Merk

Die Anaheim Ducks haben zum dritten Mal in Folge gewonnen, dies 2:1 auswärts gegen die Pittsburgh Penguins. In ihrer Aufholjagd haben sie den Rückstand auf den Strich auf sechs Punkte verkürzt.

Jonas Hiller hatte erneut einen sicheren Auftritt und wehrte 25 von 26 Schüssen ab. Luca Sbisa punktete zum zweiten Mal in Serie, dies mit einem Assist beim 1:1-Ausgleichstreffer. Er stand 18:40 Minuten im Einsatz.

Immerhin einen Punkt gab es für die Montréal Canadiens im Heimspiel gegen die Boston Bruins, das 3:4 nach Penaltyschiessen verloren ging. Raphael Diaz spielte 18:07 Minuten, gab zwei Schüsse ab und stand bei keinem der Tore auf dem Eis. Yannick Weber, der noch ohne Körperkontakt trainiert, wurde als verletzt gemeldet.

Zu einem NHL-Rekord kam es bei den Detroit Red Wings. Der 3:1-Sieg gegen Dallas war der 21. Heimsieg in Serie. Damit wurde der bisherige Rekord von 20 Heimsiegen in Folge von Boston (1929/30) und Philadelphia (1975/76) übertroffen.

News von Hockeyfans.ch auf's Handy

Schicke ein SMS mit dem Inhalt "START HF NEWS" an 939. (20 Rp. / SMS).
Mehr Infos hier.