Verfahren gegen Bodenmann eingestellt

Freitag, 23. November 2012, 18:47 - Medienmitteilung

Der Einzelrichter für Disziplinarsachen der Swiss Ice Hockey Federation, Reto Steinmann, hat das ordentliche Verfahren gegen Simon Bodenmann von den Kloten Flyers eingestellt.

Die Auswertung der TV-Bilder hat ergeben, dass Simon Bodenmann im Spiel der Kloten Flyers gegen die SCL Tigers vom 16. November 2012 keine Übertretung gegen den Langnau-Spieler Mark Popovic begangen hat und somit keine Verletzung der IIHF Regel 520 (Boarding) vorliegt.

Nach Ansicht des Einzelrichters handelt es sich nicht um eine direkte Attacke gegen den Kopf. Der Vorfall muss als ein bedauerlicher Unfall gewertet werden. Demnach wird das Verfahren eingestellt.