Rizzi nach Holden-Check verletzt

Samstag, 22. Oktober 2011, 11:16 - Martin Merk

Der Davoser Stürmer Sandro Rizzi ist beim Auswärtssieg in Zug mit Verdacht auf Hirnerschütterung ausgeschieden.

Bei einem Zuger Angriff stand der Zuger Stürmer Josh Holden vor dem Davoser Tor und als Rizzi angerannt kam, checkte Holden mit der Schulter gegen Rizzis Kopfbereich. Für Rizzi war das Spiel mit Verdacht auf Hirnerschütterung zu Ende.

Holden war erst letzten Monat wegen eines Checks gegen den Kopf an Christian Dubé (Fribourg) für acht Spiele gesperrt worden. Nun droht ihm nach fünf Spielen bereits die nächste Sperre, sollte der Einzelrichter von Amtes wegen ein Verfahren eröffnen. Im Spiel selbst blieb Holden straffrei.