EVZ greift durch

Montag, 23. August 2010, 06:20 - Urs Berger

Der EV Zug greift in seinem neuen Stadion durch. Gemäss der "Neuen Zuger Zeitung" verhängte der EV Zug zusammen mit der Polizei 7 Stadionverbote.

Nachdem am Samstag mehrere Randalierer das Eröffnungsspiel in der Bossard-Arena (Zug - Davos 4:5 nach Penaltyschiessen) gestört hatten, wurden fünf Personen der Polizei übergeben und mit einem landesweiten vierjährigen Stadionverbot belegt. Dieselbe Bestrafung gilt für zwei EVZ-Fans, welche die Stadionordnung missachtet haben.

Des Weiteren ging das Eröffnungswochenende nicht ohne erste Schäden im neuen Stadion vorüber. Zwei Scheiben auf den Zuschauerrängen wurden von vier HCD-Fans eingeschlagen. Insgesamt kamen 25 000 Personen zum Eröffnungswochenende.

Spielbericht und Fotos von der Halleneröffnung in Zug