HC Thurgau neu in Weinfelden

Montag, 27. April 2009, 14:21 - Martin Merk / Medienmitteilung

Es hatte sich nach der Übernahme durch neue Investoren vor einem Jahr schon abgezeichnet. Nun ist es nach dem Umbau definitiv: Der HC Thurgau kehrt endgültig von Kreuzlingen nach Weinfelden zurück, wo er vor der Ära Burgener spielte.

Ab dem 1. November wird der HCT seine Heimspiele wieder in der (sanierten) Güttingersreuti in Weinfelden austragen. Die Vorbereitungsspiele und NLB-Spiele bis zum 6. Oktober finden in der Bodensee-Arena in Kreuzlingen statt. Für den Rest des Monats spielt der HCT nur Auswärtsspiele. Der Club ist überzeugt, dass diese Massnahme bei den Fans im Kanton viel Anklang finden wird, zumal dem Club in Kreuzlingen der Mietvertrag gekündigt worden sei. Mit dem Umzug wird auch die Zusammenarbeit und der Spielerfluss zwischen dem HCT und dem Erstligisten SC Weinfelden intensiviert.

Rolf Schrepfer wird als Headcoach die 1.-Liga- sowie die Junioren-Mannschaft betreuen. Der bisherige 1.-Liga-Trainer Roger Keller wird in Doppelfunktion Assistent von Rolf Schrepfer (1. Liga) sowie Erwin Kostner (NLB).

Neu werden fünf Nachwuchsteams zusammen mit Weinfelden und Kreuzlingen-Konstanz geführt.

Folgende Zu- und Abgänge können bis jetzt beim HC Thurgau für die kommende Saison gemeldet werden:

Bisher: Thomas Jaag, Armin Helfer, Ralph Ott, Nino Fehr, Thomas Dommen, Matthias Schoop, Roger Capaul, Tobias Plankl, Andreas Schoop, Rico Ambass

Zugänge: Marc Klingler (Torhüter, SCR Lakers), Steven Schoop (Verteidiger, GCK Lions), Fabian Hurter (Verteidiger, EHC Winterthur), Andi Camichel (Verteidiger, HC Davos), Cédric Zbinden (Stürmer, Kloten Flyers), Konstantin Schmidt (Stürmer, Kloten Flyers)

Abgänge: Gian-Carlo Hendry (GCK Lions), Roland Kradolfer (SC Weinfelden), Greg Hogeboom (?), Michael Flückiger (?), Rolf Schrepfer (Trainer-Staff)

Mit Fabio Schumacher, Corey Ruhnke, Sven Trachsler, Stephan Flückiger und einem kanadischen Center werden zur Zeit noch Verhandlungen geführt.

Vom Partnerteam EHC Kloten werden nächste Saison zwei Stürmer und vom HC Davos ein Stürmer mit einer B-Lizenz zum NLB-Team des HCT stossen. Im weiteren wird die Zusammenarbeit mit dem HC Lugano ausgebaut. Von Lugano werden 1 Stürmer und 2 Verteidiger die Vorbereitung mit dem HCT absolvieren. Die restlichen Plätze werden in erster Linie mit B-Lizenz-Spielern vom SC Weinfelden belegt, Spieler welche auch im erweiterten Kader der NLB-Mannschaft sind und die Trainings mit dem Team absolvieren.

Der Club erwartet zuden die Lizenz für nächste Saison. Der Verlust konnte dank Grosssponsoren auf einen fünfstelligen Betrag minimiert werden, trotzdem wird bis Ende Juni eine Aktienkapitalerhöhung von Nöten.
Das Budget für die nächste NLB-Saison wurde um Fr. 350 000 reduziert und beträgt neu ca. 2 Millionen Franken.