Innsbruck zieht sich zurück

Donnerstag, 5. März 2009, 18:13 - Martin Merk

Das Tiroler Team Innsbruck zieht sich aus der höchsten österreichischen Liga zurück.

Der Club teilte zwar mit, dass er weiterhin von Tiroler Wasserkraft unterstützt wird, jedoch reiche es auch aufgrund mangelndem Zuschauerinteresses nicht, um in der höchsten Liga zu spielen. Man ziehe sich daher in die zweite Liga zurück. Damit hätte die Liga nur noch neun Teams und in Österreich hat es keinen interessierten Club. Deswegen hatte man zuletzt auch zwei Clubs aus Slowenien und einen aus Ungarn aufgenommen. Doch auch um die slowenischen Clubs Olimpija Ljubljana und Acroni Jesenice gibt es Gerüchte über Probleme in der Finanzierung. Dafür dürfte es bald wieder Diskussionen um ein Team aus der kroatischen Hauptstadt Zagreb geben, was zuletzt vor allem von Teams aus dem Norden abgelehnt wurde.