Erfolg für Schweizer Peewees

Freitag, 27. Februar 2009, 14:33 - Medienmitteilung

Das vom EHC Kloten zusammengestellte und betreute U-13 Team erreichte am Jubiläumsturnier (50. Austragung) in der AA-Klasse (oberste Klasse) von 60 Teams aus aller Welt die Viertelfinals an der PeeWee Eishockey Weltmeisterschaft in Québec (Kanada) und war damit das beste europäische Team.

Am diesjährigen Turnier nahmen in den 3 Klassen AA, B und C 116 Mannschaften aus der ganzen Welt mit über 2000 Spielern teil. Dieses Turnier gilt im Nachwuchs-Eishockey als bedeutendster Anlass und eigentliche Weltmeisterschaft dieser Altersstufe. Entsprechend gross ist das Zuschauerinteresse. Die Spiele im Pepsi Colisée werden jeweils von gegen 10 000 Zuschauern mitverfolgt und live im Internet übertragen. Zahlreiche Mannschaften werden von ehemaligen NHL-Spielern gecoacht, darunter beispielsweise Mario Lemieux (Pittsburgh Jr. Penguins), Mark Messier (New York Rangers) und Brian Bradley (Tampa Bay Lightnings).

Bereits zum 25. Mal organisierte der EHC Kloten die Teilnahme eines U-13 Teams an der PeeWee Weltmeisterschaft in Québec. Die diesjährige Teilnahme der "Swiss Eastern Selects" ist eine der erfolgreichsten in der Geschichte dieses Teams, das früher unter dem Namen "Team Zürich" teilnahm. Auf dem Weg zu diesem Erfolg schlug das Team die Capital District Selects aus den USA mit 8:1, die Tampa Bay Lightnings aus Florida mit 5:2 und Rive Sud Est aus Québec mit 2:1. Im Viertelfinal schieden die Swiss Eastern Selects gegen die St. Louis Blues, dem diesjährigen Turniersieger, aus dem Turnier aus.

Dieser Erfolg kam dank dem grossen Einsatz und der starken Leistung der gesamten Mannschaft zustande. Neben Spielern der Kloten Flyers standen in diesem Team auch Spieler aus Bülach, Winterthur, Uzwil, Rapperswil, Biel, Basel, Langnau und Bern im Einsatz.