Kandidaten für SIHA-Vorstand

Freitag, 20. Februar 2009, 19:25 - Medienmitteilung

Die Findungsgruppe der Regio League hat an der heutigen Sitzung in Olten ihre Kandidaten für die Besetzung der beiden Sitze im zukünftigen Zentralvorstand der Swiss Ice Hockey Association bestimmt. Für die Wahl in das strategische Führungsgremium des Schweizer Eishockeys schlägt die Regio League den Winterthurer Erwin Füllemann und den Berner Peter Althaus vor.

Die Besetzung des neuen Zentralvorstandes erfolgt zeitgleich mit der Restrukturierung der Führungsorganisation von Swiss Ice Hockey. In der neuen Struktur werden die Regio League und die National League neben ihren beiden Präsidenten Jean-Marie Viaccoz und Marc Furrer, die von Amtes wegen diesem Gremium angehören, je zwei Vertreter im sechsköpfigen Gremium stellen.

Der 61-jährige Winterthurer Erwin Füllemann kann auf eine Aktivkarriere als Spieler (Nationalliga B und 1. Liga) und Trainer zurückblicken. Er ist ein langjähriges Mitglied des Eishockey-Parlaments und seit über 15 Jahren als Sportchef im EHC Winterthur tätig. Der Berner Peter Althaus seinerseits gilt als ausgewiesener Wirtschaftsvertreter. Seit dem 1. Januar 2006 ist der 41-jährige CEO und ab diesem Jahr auch Mitglied des Verwaltungsrates der Firma M. Schaerer AG in Moosseedorf. Beide Kandidaten sind verheiratet und haben je zwei Kinder.

Damit sind die vier Kandidaten der beiden Ligen für die Wahl in das strategische Führungsgremium von Swiss Ice Hockey bestimmt. Als Vertreter der National League sind der designierte Präsident Philippe Gaydoul und Pius-David Kuonen vorgeschlagen.

Über die künftige Organisation wird das oberste Organ des Schweizer Eishockeys, das Eishockey-Parlament, im kommenden Juni abstimmen. Eine vom Eishockey-Parlament beauftragte Projektgruppe befasst sich zurzeit mit der Restrukturierung von Swiss Ice Hockey.