AHL: Stephans Glanztag

Samstag, 14. Februar 2009, 11:43 - Martin Merk

Tobias Stephan führte sein AHL-Team Bridgeport Sound Tigers zum 4:1-Heimerfolg über die Philadelphia Phantoms.

Stephan, der von Dallas zwecks Spielpraxis in die AHL geschickt wurde, parierte 21 von 22 Schüssen und wurde zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt. Er hat bislang alle drei Spiele gewonnen und kommt auf eine Fangquote von 91,4 Prozent.

Yannick Weber gewann mit den Hamilton Bulldogs das Auswärtsspiel gegen die Norfolk Admirals mit 2:0 trotz einem negativen Schussverhältnis von 26:45. Weber stand beim Powerplay-Tor zum 1:0 auf dem Eis. Juraj Simek wurde bei keinem der Gegentreffer eingesetzt bei den Admirals.

Tim Ramholt erlitt mit den Milwaukee Admirals eine 2:3-Heimniederlage nach Penaltyschiessen gegen die Chicago Wolves. Er stand bei keinem Tor auf dem Eis und gab drei Torschüsse ab.

Martin Gerber pausierte beim 5:1-Heimsieg der Binghamton Senators gegen die Hershey Bears. Auch Daniel Manzato kam beim 5:4-Heimerfolg der Albany River Rats gegen die Springfield Falcons nicht zum Einsatz. Damit war er zum vierten mal in Serie Ersatz.