U20: Schweiz gewinnt nach Penalty

Freitag, 6. November 2009, 22:25 - Christian Häusler

Die Schweizer Eisgenossen schlagen in ihrem Eröffnungsspiel Norwegen 3:2 nach Penalty. Lange tat sich das Team von Köbi Kölliker schwer gegen die gut organisierten Skandinavier und mussten zwischenzeitlichen einem Rückstand nachrennen, ehe sie sich den verdienten Sieg im Penaltyschiessen sicherten.

Das Spiel begann gut für die Schweizer, denn in der neunten Minute lenkte Sven Ryser den Schuss von Geering unhaltbar ins norwegische Tor ab. Allerdings liessen die jungen Eidgenossen den Gast aus Norwegen ins Spiel kommen. Ein missglückter Befreiungsversuch landete beim Gegner und Norwegen glich in der 19. Minute aus. Nur wenige Sekunden später erhöhten die Skandinavier auf 1:2.

Kurz vor Ende des zweiten Drittels mussten gleich zwei Schweizer auf die Strafbank, allerdings retteten Conz und seine Vorderleute den knappen Rückstand in die Pause.In der 44. Minute folgte der angestrebte Ausgleich. Pascal Marolf bezwang den norwegischen Schlussmann mit einem Kunstschuss über die Schulter. Mit dem Ausgleich veränderte sich das Schweizer Spiel von Angriff zu Angriff. Mit Zug und viel Power suchten sie den dritten Treffer. Selbst dem Dauerdruck in der Verlängerung hielten die Norweger stand und so musste das Penaltyschiessen den Sieger ergeben.

Schützen der Schweiz:
Gemperli trifft
Marolf vergibt

Tore der Schweizer:
8. 1:0 Ryser; Geering
44. 2:2 P.Marolf; McGregor, Fey

News von Hockeyfans.ch auf's Handy

Schicke ein SMS mit dem Inhalt "START HF NEWS" an 939. (20 Rp. / SMS).
Mehr Infos hier.