Reto Tratschin gestorben

Donnerstag, 18. September 2008, 15:16 - Urs Berger

Der frühere Präsident des Schweizerischen Eishockeyverbands Reto Tratschin ist tot.

Der gebürtige Engadiner starb laut einem Bericht des "Tages-Anzeiger" im Alter von 77 Jahren. Tratschin ging als jener Präsident ein, der 1974 das Hallenobligatorium in der NLA einleitete und so Clubs wie Arosa oder Langnau in Schwierigkeiten brachte. Ebenfalls hob er das Verbot an ausländischen Spielern in der höchsten Liga auf. Er fungierte später auch im Council des internationalen Eishockeyverbands.