Stellungnahme EHC Biel

Montag, 15. September 2008, 17:54 - Medienmitteilung

Der EHC Biel nimmt zu den Ausschreitungen nach dem Heimspiel gegen den HC Lugano wie folgt Stellung:

Der EHC Biel verurteilt die Ausschreitungen im Anschluss an die Partie Biel-Lugano von Samstagnacht aufs schärfste. Nebst dem dabei entstandenen Sachschaden wurden auch zwei Fans verletzt.

Gewalt gehört nicht in und um Sportveranstaltungen. Clubleitung und Mannschaft distanzieren sich in aller Form von solchen Ausschreitungen und Gewaltanwendungen jeglicher Art.

Auslöser der samstäglichen Ausschreitungen waren nachweislich Anhänger der Gastmannschaft. Nicht akzeptabel ist für den EHC Biel das Vorgehen des Sicherheitsdienstes des HC Lugano. Wir werden diesbezüglich mit der Kommission Ordnung und Sicherheit das weitere Vorgehen absprechen.