Villach an Marty Murray interessiert

Mittwoch, 30. Juli 2008, 14:00 - Martin Merk

Der österreichische Club Villacher SV zeigt sich an den beim HC Lugano unerwünschten Marty Murray interessiert.

Villach war 1998 Murrays erste Station in Europa, bevor er es später in die NHL geschafft hat. In 56 Spielen erzielte er nicht weniger als 40 Tore und 62 Assists. Nun arbeiten die Österreicher laut der "Kleine Zeitung" an der Rückkehr des Kanadiers, der beim HC Lugano nicht mehr erwünscht ist. Einziger Haken: Murrays letztes Vertragsjahr in Lugano soll rund 400 000 Franken wert sein, was sich die Österreicher nicht leisten können. Ganz ohne finanziellen Schaden würde Murrays Rausschmiss in Lugano daher nicht bleiben.