Streit für 20,5 Mio. zu den Islanders!

Mittwoch, 2. Juli 2008, 06:56 - Martin Merk

Der Schweizer Verteidiger Mark Streit verlässt wie erwartet die Montréal Canadiens. Er unterschrieb einen Fünfjahresvertrag über 20,5 Millionen Dollar bei den New York Islanders.

Was hockeyfans.ch in den vergangenen Wochen und in den letzten Tagen auch andere Schweizer Medien vermutet hatten, ist nun eingetroffen: Mark Streit verlässt die Montréal Canadiens und erhält seinen Traumvertrag woanders. Nachdem sein bisheriger Club ihm keine Offerte machte, unterschrieb er letzte Nacht bei den New York Islanders. Er erhielt einen Vertrag über fünf Jahre, der ihn mit 4,1 Millionen Dollar (4,2 Millionen Franken) zum bestbezahltesten Schweizer Eishockey-Spieler macht und zum bestbezahltesten Schweizer Sportler nach Roger Federer (Tennis) und Johann Vogel (Fussball). Er überholt damit Martin Gerber (Ottawa), der nächste Saison 3,7 Millionen Dollar erhält, bevor dieser ebenfalls zum "unrestricted Free Agent" wird.

Streit bestritt die vergangenen drei Jahre für die Montréal Canadiens, nachdem er zuvor seine Karriere in der NLA bestritt bis auf die Saison 1999/2000 in nordamerikanischen Farmteam-Ligen. Nach einem "NHL-Lehrjahr" mit weniger Eiszeit wuchs er in den vergangenen zwei Jahren zum Stammspieler heran und gilt als einer der vielseitigsten NHL-Spieler. Er wird in der Verteidigung und als Flügel eingesetzt und hat sich den Ruf als Powerplay-Spezialist erspielt. Letzte Saison erzielte er in 92 Spielen 14 Tore und 52 Assists. Insgesamt kam er in drei Jahren auf 217 NHL-Spiele. Seinen Wunsch, in der Verteidigung zu spielen sowie die fällige Lohnerhöhung von 600 000 Dollar auf das Mehrfache sorgten jedoch dafür, dass Montréal Canadiens den Allrounder kampflos aufgaben. Mehrere Clubs zeigten sich interessiert für den Blueliner und die New York Islanders machten das Rennen.

Bildergalerie Mark Streit


Der Schweizer Nationalmannschafts-Captain Mark Streit erhielt seinen Traumvertrag bei den New York Islanders © Foto: Thomas Oswald