Theodore ein Capital, Huet zu Chicago

Dienstag, 1. Juli 2008, 22:41 - Martin Merk

Am ersten grossen Transfertag dieses Sommers in der NHL kam es vor allem zu Torhüterwechseln.

Die Washington Capitals, welche für den Rest der abgelaufenen Saison in einem Trade den Franzosen Cristobal Huet verpflichtet hatten, verzichten auf den Franzosen und unterschrieben stattdessen einen Zweijahresvertrag über 9 Millionen Dollar mit dem José Theodore. Huet wie auch der Deutsche Olaf Kölzig (zu Tampa Bay) verlassen den Club. Huet selbst fand ebenfalls heute seinen neuen Club und wechselt zu den Chicago Blackhawks. Er unterschrieb einen Vierjahresvertrag über 23 Millionen Dollar. Bei Colorado wurde anstelle von Kölzig Andrew Raycroft engagiert, der bei den Toronto Maple Leafs nicht mehr erwünscht war. Toronto verpflichtete Curtis Joseph (Calgary).

Auch Feldspieler kamen am ersten Transfertag zum Zuge. Bei Montréal konnte eine Einigung mit Andrej Kostitsyn erzielt werden. Der Weissrusse unterschrieb einen Dreijahresvertrag mit einem Jahressalär von 3,25 Millionen Dollar. Ob es auch beim Schweizer Mark Streit für eine derartige Gehaltserhöhung reicht, oder der Allrounder wechselt, ist weiterhin offen. Die Canadiens lassen Streit weiterhin warten und legen ihr Geld für einen Top-Stürmer vom Format Mats Sundin auf die Seite, wobei Sundin auch bei den New York Rangers, Toronto und Vancouver ein grosses Thema ist.