Tanguay zu den Canadiens

Samstag, 21. Juni 2008, 07:36 - Martin Merk

Die Montréal Canadiens haben von den Calgary Flames den Stürmer Alex Tanguay (Ex-Lugano) mit einem Vertrag bis 2009 übernommen und dafür letzte Nacht ihr Erstrunden-Draftrecht hergegeben.

Montréal-GM Bob Gainey hatte schon vor dem Draft angekündigt, für einen Top-Spieler auf einen Draft in der ersten Runde zu verzichten. Nun wurden von Calgary der 5,375 Millionen Dollar schwere Vertrag Tanguays übernommen. Gleichzeitig hat Gainey Verhandlungen mit Mats Sundin von den Toronto Maple Leafs aufgenommen. Die Clubs konnten sich auf einen Deal einigen und Montréal erhielt die Erlaubnis, mit dem Schweden Verhandlungen zu führen. Frühestens nächste Woche dürfte man auch auf den Schweizer Mark Streit zu kommen, der per 1. Juli zum "unrestricted Free Agent" wird und so ablösefrei wechseln kann. Falls nach Tanguay aber auch Sundin unter Vertrag genommen wird, wird es jedoch eng im Salary Cap für eine angemessene Offerte an den Schweizer.

Während die Calgary Flames Tanguay ziehen lassen, holten sie mit Mike Cammalleri von den Los Angeles Kings einen dicken Fisch und gaben dafür ebenfalls ein Erstrunden-Draftrecht ab. Die Phoenix Coyotes haben Floridas Captain Olli Jokinen (Ex-Kloten) verpflichtet im Tausch mit Nick Boynton, Keith Ballard und einem Zweitrunden-Draftrecht. In weiteren Draft-Deals holten die Columbus Blue Jackets R.J. Umberger von Philadelphia sowie Steve Eminger von Washington..