Philadelphia draftet Luca Sbisa

Samstag, 21. Juni 2008, 07:17 - Martin Merk

Die Philadelphia Flyers haben den Schweizer Luca Sbisa in der ersten Runde als Nummer 19 für die NHL gedraftet.

Der 18-jährige Zuger Verteidiger Luca Sbisa ist wie erwartet zum dritten Schweizer Erstrundendraft geworden nach Michel Riesen (1997, Nr. 14, Edmonton) und Luca Cereda (1999, Nr. 24, Toronto).

Sbisa spielte bis vor einem Jahr für den EV Zug bei den Elite-Junioren sowie acht NLA-Spiele und wechselte zu den Lethbridge Hurricanes, mit denen er in der kanadischen Top-Juniorenliga WHL diesen Frühling das Finale erreichte.

In der Nacht auf heute konnte er sich mit den Philadelphia Flyers über seine Zukunft unterhalten, welche ihn an 19. Stelle für die NHL gedraftet haben. Er wird sehr wahrscheinlich für Camps mit den Flyers aufgeboten. Danach dürfte er wohl bei seinem WHL-Team bleiben, da er erst 2009/10 in der Farmteam-Liga AHL spielberechtigt wird.

Als Nummer eins wurde erwartungsgemäss der kanadische Center Steven Stamkos von Tampa Bay gedraftet. Dies vor Drew Doughty (Los Angeles). Sbisa war der vierte Europäer nach Nikita Filatov (Russland, Columbus, Nr. 6), Mikkel Bødker (Dänemark, Phoenix, Nr. 8) und Erik Karlsson (Schweden, Ottawa, Nr. 15).

Die weiteren Draft-Runden finden heute statt, dabei werden sich weitere Schweizer wie die Verteidiger Roman Josi und Lukas Stoop oder Goalie Robert Mayer Hoffnungen machen.


Luca Sbisa im Dress der Schweizer Junioren-Internationalen. © Foto: Christian Häusler