Kärpät beteiligt sich in Tschechien

Dienstag, 21. August 2007, 14:02 - Martin Merk

Der finnische Spitzenclub Kärpät Oulu sorgt für ein Novum und beteiligt sich an einem ausländischen Club.

Oulu hat eine erfolgreiche Saison hinter sich: Nicht nur, dass man den Meistertitel wieder zurückholen konnte, auch erwirtschaftete man bei einem Rekordumsatz von 12,4 Millionen Franken erneut einen hohen Gewinn von 1,4 Million Franken. Nun wird ins Ausland expandiert mit dem Kauf von zehn Prozent der Aktien des tschechischen Drittdivisionärs KLH Vajgar Jindrichuv Hradec. Hauptzweck soll der gegenseitige Austausch an Erfahrungen, Programmen sowie gemeinsamen Camps im Nachwuchsbereich sein. Beide Clubs bauen auf eine gute Nachwuchsbewegung. Jindrichuv Hradec hat dabei aktuelle tschechische Top-Spieler wie Zbynek Michalek (Phoenix), Jiri Novotny (Washington), Jan Marek (Magnitogorsk) oder den für die deusche Nationalmannschaft auftretenden Petr Fical hervorgebracht.