Davos gegen Oulu und Sparta Prag

Donnerstag, 14. Juni 2007, 13:33 - Martin Merk

Der HC Davos wurde am European Champions Cup in eine Gruppe mit dem finnischen Meister Kärpät Oulu und dem tschechischen Gewinner HC Sparta Prag eingeteilt. Das Turnier findet vom 10. bis 13. Januar 2008 in St. Petersburg statt.

Der Schweizer Meister HC Davos wurde in die Gruppe B (Ivan Hlinka Division) mit Kärpät Oulu aus Finnland und Sparta Prag aus Tschechien gelost.

Sollten die Davoser ihre Gruppe gewinnen, würden sie im Finale gegen den Sieger der anderen Gruppe mit dem Turnierfavoriten Metallurg Magnitogorsk um den Titel des besten europäischen Clubteams spielen. Der Turniersieger wird im Herbst 2008 auch am neugeschaffenen Victoria Cup als europäischer Vertreter gegen ein NHL-Team antreten dürfen.

Auf Oulu traf der HCD bereits 2006 und unterlag in einem knappen Spiel nach zwei Gegentoren im Schlussdrittel 1:3. 2005 und 2006 unterlag Oulu im Finale den russischen Vertretern nach Verlängerung und Penaltyschiessen. Sparta Prag war dieses Jahr bereits mit am Turnier, verlor jedoch beide Gruppenspiele (2:4 gegen Zilina, 2:3 gegen Hämeenlinna).

Am Turnier im 12350 Zuschauer fassenden St. Petersburger Eispalast wird ein Rekordpreisgeld von 850 000 Franken verteilt.


Die Gruppen:
Gruppe A (Alexander Ragulin Division): HK Metallurg Magnitogorsk (Russland), HC Slovan Bratislava (Slowakei), MoDo Hockey Örnsköldvik (Schweden).
Gruppe B (Ivan Hlinka Division): Kärpät Oulu (Finnland), HC Davos (Schweiz), HC Sparta Prag (Tschechien).