Sierre: Faust und Niggli gesperrt

Dienstag, 14. März 2006, 23:19 - Martin Merk

Beim HC Sierre liegen die Nerven blank. Nachdem Adrian Trunz aus der Mannschaft verbannt wurde, kassierte man heute gegen den SC Langenthal die dritten Niederlage in Serie und verlor auch noch zwei Spieler durch grobe Fouls.

Der Stürmer Stefan Niggli erhielt für einen Stockschlag seine zweite Spieldauer-Disziplinarstrafe der Saison und erhält eine automatische Spielsperre. Kurz darauf wurde der Verteidiger Philippe Faust mit einer Matchstrafe unter die Dusche geschickt - auch er wird mindestens am Freitag gesperrt sein und der Einzelrichter von Amtes wegen ein Verfahren gegen ihn einleiten.
Am Freitag in Langenthal (U1 und Canal9 live) droht dem Qualifikationszweite das Saisonende, sollten die Walliser eine weitere Niederlage kassieren.