Brand in Worb: Spieler evakuiert

Sonntag, 12. März 2006, 12:56 - AP

Wegen eines Brandes in der Garderobe sind am Samstagnachmittag in Worb bei Bern gegen 300 Teilnehmer eines Hockeyturniers aus der Eishalle evakuiert worden. Verletzt wurde niemand, wie die Berner Kantonspolizei mitteilte. Es entstand jedoch Sachschaden von über 100 000 Franken. Die Brandursache war unklar.

Ein Schlittschuhläufer hatte kurz vor 15.30 Uhr festgestellt, dass aus einer Garderobe Rauch austrat. Dieser breitete sich auch in der Halle aus, so dass die Feuerwehr die Teilnehmer des Hockeyturniers vorsorglich evakuierte. Nachdem der Brand gelöscht war, konnten die Eishockeyspieler gegen 17.00 Uhr in die Halle zurückkehren. Diese war unversehrt geblieben. Der Raum mit dem Material der Spieler des EHC Belp und dem Material des Clubs erlitt aber Totalschaden. Der entstandene Sachschaden dürfte sich laut Polizei auf weit über 100 000 Franken belaufen. Die Brandursache war zunächst noch Gegenstand der Ermittlungen.