Kanada Dritter

Dienstag, 21. Februar 2006, 19:56 - Urs Berger

Die Kanadier gewannen das letze Gruppenspiel der Gruppe A mit 3 zu 2 und sind somit Dritte. Der tschechische Torhüter Tomas Vokoun erlitt einen rabenschwarzen Start und wurde nach 20 Minuten durch Milan Hinlicka ersetzt.

Die ersten 20 Minuten gehörten den Kanadier. Fast jeder Schuss, der auf das Tor von Tomas Vokoun kam, war ein Treffer. Besonders das 2 zu 0 durch Martin St-Louis war ein krasser Fehler von Vokoun. Mit der Fanghand lenkte der Torhüter die Scheibe noch in das eigene Tor ab.
Nach dem ersten Drittel wurde Vokoun durch Hinllicka ersetzt, der seine Sache sehr gut machte. Nun machten die Tschechen das Spiel, spielten schnell auf Konter und kamen immer wieder zu guten Chancen. So scheiterte Ales Helmsky in der 28. Minute ganz knapp an Brodeur und nur eine Minute später war es Tomas Kaberle, der ein Zuspiel von Jaromir Jagr nicht verwerten konnte. Als dann Jarome Ignila und Rob Blak auf der Strafbank sassen, konnte Pavel Kubina zum 3 zu 1 Anschlusstreffer skoren.
Im letzten Abschnitt versuchten die Tschechen nochmal alles, konnten in der 43. Minute auf 3 zu 2 verkürzen, konnten aber den Ausgleich nicht mehr erzielen.