Stewart darf in die USA einreisen

Dienstag, 21. Februar 2006, 01:37 - Martin Merk

Der ehemalige Lausanne-Trainer Bill Stewart erhält nach sechs Jahren wieder die Einreiseerlaubnis in die USA und könnte nach Jahren im europäischen Exil wieder ein nordamerikanisches Profi-Team coachen.

Stewart hatte 2000 einen ukrainischen Spieler seines damaligen Juniorenteams im Kofferraum des Mannschaftsbusses über die kanadisch-amerikanische Grenze schmuggeln wollen. Die damals auferlegte Einreisesperre in die USA gegen den Kanadier wurde nun aufgehoben. Seit dem letztjährigen Abstieg mit Lausanne trainert Stewart in Österreich Graz. Davor holte er mit Mannheim zwei DEL-Titel.