Drei Spielsperren gegen Pittis

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 18:26 - Martin Merk

Der Einzelrichter Reto Steinmann sperrt den Kloten-Stürmer Domenico Pittis für drei Spiele und büsst ihn mit 2000 Franken.

Pittis checkte am 24. November den Gegenspieler Patrik Bärtschi mit Anlauf den Ellbogen gegen den Kopf. Der Angriff sei nicht in wirklich direktem Zusammenhang mit der entsprechenden Spielszene erfolgt und sei auch nicht mit der Absicht gepaart gewesen, die Scheibe zu gewinnen. Pittis müsse weiter erkannt haben, dass Bärtschi in dieser konkreten Situation nicht darauf gefasst sein konnte und musste, von einem anderen Gegner als von Patrick von Gunten attackiert zu werden. Das Verschulden wiege erheblich bis schwer, Bärtschi wurde auf eine sehr gefährliche Art und Weise attackiert, heisst es im Entscheid des Einzelrichters.