NHL: Streit mit Assist, Gerber im Einsatz

Mittwoch, 20. Dezember 2006, 10:45 - Martin Merk

Beim Sieg der Montréal Canadiens gelang dem Schweizer Nationalverteidiger Mark Streit ein Assist. Bei den Ottawa Senators wurde Martin Gerber eingewechselt, blieb jedoch ohne Erfolgserlebnis.

Mark Streit wurde beim 5:2-Auswärtssieg der Montréal Canadiens gegen die Buffalo Sabres eingesetzt und gab einen Assist beim Powerplay-Tor zum 2:1. Er stand während 11:34 Minuten auf dem Eis, gab einen Torschuss ab und beendete die Partie mit einer 0:0-Bilanz. David Aebischer war Ersatz.

Weniger erfreulich lief es den Ottawa Senators bei der 2:7-Heimniederlage gegen die Boston Bruins. Nach zwei Dritteln wurde der Stammgoalie Ray Emery (hielt 15 von 20 Schüsse) beim Stand von 1:5 ausgewechselt. Im Schlussdrittel hielt Martin Gerber vier von sechs Schüssen. Durch zahlreiche Strafen wurde es ihm aber auch nicht allzu einfach gemacht: Von den 20 waren immerhin 5:48 Minuten in numerischer Unterzahl.