Keine Auszeichnung für Hockey-Nati

Sonntag, 17. Dezember 2006, 11:23 - Martin Merk

An der TV-Gala Sport Awards in Bern wurde zum dritten Mal der Tennis-Star Roger Federer als Sportler des Jahres ausgezeichnet. Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft ging leer aus.

Bei den Frauen gewann Tanja Frieden (Snowboard-Olympiasiegerin). Als Mannschaft des Jahres, wo auch das Eishockey-Nationalteam in die engere Auswahl stand, wurde die Fussball-Nationalmannschaft ausgezeichnet.
Weitere Auszeichnungen: Köbi Kuhn (Fussball) als Trainer, Johan Djourou (Fussball) als Newcomer und Edith Hunkeler als Behindertensportlerin des Jahres.