NHL: Schwarzer Abend für Gerber

Montag, 11. Dezember 2006, 07:41 - Martin Merk

Der Schweizer Nationalgoalie Martin Gerber kommt bei den Ottawa Senators nicht auf Touren. Bei seinem Einsatz letzte Nacht wurde er ausgewechselt.

Nach zwei Spielen Pause bekam er bei der 2:6-Auswärtsniederlage gegen die Columbus Blue Jackets wieder eine Einsatzchance. Nach dem 0:4 in der 28. Minute bei nur 13 Torschüssen wurde er durch den Stammgoalie Ray Emery ersetzt. Vor allem beim dritten, aber auch beim vierten Treffer hinterliess der Emmentaler nicht den besten Eindruck.

Nach zwei guten Spielen schloss er damit wieder mit einer schwächeren Statistik ab. In 15 Spielen kam er nur sieben Mal über eine Fangquote von 90 Prozent und liegt damit unter den Werten seiner bisherigen drei NHL-Saisons mit Carolina und Anaheim.