EHC Olten fast gerettet

Mittwoch, 30. März 2005, 00:00 - Martin Merk

Der EHC Olten scheint gerettet: Laut dem "Oltner Tagblatt" konnte man gestern fristgerecht die Unterlagen für die Spielberechtigung 2005/06 in zweiter Instanz der Nationalliga einreichen. Die der Verwaltungsrat Benvenuto Savoldelli gegenüber der Zeitung aussagt, hat man die geforderte Liquidität ausweisen können. Nach der vorherigen Geldbeschaffung hat auch eine Spendenaktion seinen Teil dazu beigetragen, welche bislang rund 49'000 Franken eingebracht hat. Das Geld wird nun für nötige Zahlungen verwendet. Bis Mitte April soll ausserdem der Name des neuen Trainers bekanntgegeben werden. Für den "Kickoff-Beitrag" über 300'000 Franken, der zum Überleben des Clubs benötigt wird, sind damit 274'000 Franken beisammen.