Joe Thornton holt sich die nächsten Sperren

Samstag, 19. März 2005, 00:00 - Martin Merk / Urs Berger

In unglaublich dämlicher Manier holte sich der HCD-Star Joe Thornton die nächsten Spielsperren ab. Nach den vier Spielsperren aufgrund seiner Aktion gegen den ZSC-Goalie Ari Sulander musste diesmal der SCB-Torhüter Marco Bührer dran glauben. Nur 38 Sekunden, nachdem Thornton zum 1:1 ausglich, beging Thornton die nächste Tätlichkeit, als er einen Stockschlag gegen Bührer beging und ihm auch noch an die Maske ging. Mit seiner dritten Spieldauer-Disziplinarstrafe ist Thornton automatisch für zwei Spiele gesperrt. Über weitere Sperren hat der Einzelrichter zu entscheiden. Sicher ist, dass die Davoser damit für mindestens zwei Spiele mit nur drei Ausländern antreten müssen in dieser hart umkämpften Halbfinal-Serie gegen Bern. Entscheidet der NHL-Star so die Serie zu Ungunsten seines Clubs?