Guggisberg trainiert bei Napf

Mittwoch, 14. Mai 2003, 00:00 - Urs Berger

Nächstes Kapitel um Langnaus Stürmer-Talent Peter Guggisberg: Der 18-Jährige hält sich beim Erstligisten EHC Napf, dem Partnerteam der Langnauer, fit statt bei den SCL Tigers, die er verlassen will. Seinen Vertrag hatte er ja bereits gekündigt und möchte zum HC Davos wechseln, was die SCL Tigers nicht akzeptieren. "Guggisberg muss in Langnau bleiben!" tönt es nicht nur vom Verwaltungsrats-Präsidenten Ruedi Soltermann. Dies scheint den Sportlerlehrling nicht zu beeindrucken, er hat gar ein Profi-Angebot des neuen Trainers und Sportdirektor Jim Koleff† abgelehnt und verweigert jede Auskunft. Entgegen der Hoffnungen aus dem Bündnerland bleiben die Emmentaler weiter hart: Soll ein Wechsel erzwungen werden, fordern die SCL Tigers weiterhin die höchstmögliche Ablösesumme von 600 000 Franken.