Hentunen mit Zweijahresvertrag in Fribourg?

Freitag, 21. März 2003, 00:00 - Martin Merk

Der gestern von hockeyfans.ch angekündigte Transfer des finnischen Nationalstürmers Jukka Hentunen von Jokerit Helsinki zu Fribourg-Gottéron scheint sich zu bestätigen. Gemäss des "Blick" soll er einen Zweijahresvertrag unterzeichnet haben.
Der 28-jährige Flügelstürmer ist erst letzten Sommer nach einer Saison in Nordamerika zu Jokerit Helsinki zurückgekehrt. Er spielte dabei 38 NHL-Spiele (4 Tore, 5 Assists) für Nashville und Calgary sowie neun Partien in der Farmteamliga AHL (3 Tore, 3 Assists für Saint John). Zuvor spielte er eine Saison für Jokerit Helsinki und zwei für Hämeenlinna in der höchsten finnischen Spielklasse. 2000 in Russland und 2001 in Deutschland nahm Hentunen auch an den Weltmeisterschaften teil.
Diese Saison war er für Jokerit jedoch nicht die erhoffte Verstärkung. Während er vor zwei Jahren in 61 Spielen auf 56 Scorerpunkte und eine + 16 Bilanz kam, so erreichte er diese Saison in 52 Partien 25 Punkte und eine + 9 Bilanz beim gleichen Club. Ob er in Fribourg wieder auf Touren kommt?
Mit diesem Transfer hätte Fribourg jedenfalls auf ein skandinavisches Ausländertrio umgestellt, nachdem zuvor bereits die beiden schwedischen Nationalspieler Thomas Rhodin und Mikael Karlberg verpflichtet wurden. Dagegen müssen die diesjährigen Nordamerikaner Mike Gaul (Ambrì), Craig Ferguson (Ingolstadt), Jean-Yves Roy (Nordamerika) und Paul Brousseau (Kassel?) die Freiburger verlassen.