Neuer Trainer für Basel?

Dienstag, 4. Februar 2003, 00:00 - Martin Merk

Beat Lautenschlager wird wohl nächste Saison nicht mehr Trainer des NLB-Zweiten EHC Basel sein. Darauf deuten derzeit ziemlich alle Zeichen hin.
Bei den Baslern selbst bezeichnet man die Trainer-Fragen als offen, Lautenschlagers Vertrag läuft per Saisonende aus. Wäre er schon vor einem Jahr nicht weiter gelaufen, wäre er diese Saison vielleicht nicht einmal mehr Trainer der Basler gewesen, da man ihn öffentlich in Frage gestellt hatte. Diese Saison hat sich seine Position trotz des zweiten Platzes mit der Einstellung des legendären Paul-André Cadieux als Sportdirektor weiter verschlechtert. Im Training ist es längst der Franko-Kanadier Cadieux, welcher den Ton angibt und den auch während dem Spiel zurückhaltenden und emotionslosen Lautenschlager schon fast als Hintergrundfigur erscheinen lässt. Es soll schon öfters zu grösseren Spannungen gekommen sein und es macht kaum den Anschein, dass der einstige Junioren-Nationaltrainer seinen Job unter diesen Umständen nächste Saison fortführen wird.
Die "Basler Zeitung" hat gar schon einen Nachfolger ins Spiel gebracht: Der 42-jährige Kanadier Benoît Laporte, welcher nach dem Abstieg aus der NLA 1997 drei Jahre lang mit mässigem Erfolg den Lausanne HC trainiert hatte und nun in seiner dritten Saison als Headcoach des italiensichen Spitzenclubs Asiago steht. Dazwischen soll er auch schon bei Ambrì-Piotta ein Thema gewesen sein.