HC Thurgau einigt sich mit Bodensee-Arena

Montag, 3. Februar 2003, 00:00 - Martin Merk

Der HC Thurgau mit ihrer Aktiengesellschaft Hockey Bodensee Euregio AG und der Kreuzlinger Hallenbetreiber Bodensee-Arena AG haben sich mit einem neuen Vertragswerk über zwei Jahre geeinigt. Frühere Differenzen wurden damit beigelegt und einstige Vertragsmängel bereinigt.
Ziel ist es auch, durch eine bessere Zusammenarbeit die Kosten zu senken und neue Einnahmequellen zu erschliessen.
Die Bodensee-Arena wird ihre Klage gegen den HC Thurgau zurückziehen und die entstandenen Kosten mit dem Club teilen. Das Inkrafttreten des Mietvertrages hängt allerdings davon ab, ob die Stimmbürger von Kreuzlingen beim Urnengang am 9. Februar den Weiterbetrieb der Bodensee-Arena, welche tief in den roten Zahlen stecken soll, befürworten.