Hauer bleibt in Genf, Heward wohl nicht

Montag, 3. Februar 2003, 00:00 - Martin Merk

Gemäss der "Tribune de Genève" ist es nun definitiv: Der amerikanische Verteidiger Brett Hauer (Bild links) hat den Vertrag mit Genf-Servette verlängert und bleibt zwei weitere Saisons an den Aufsteiger gebunden.
Dagegen dürfte Jamie Heward (Bild rechts) laut der Zeitung den Club verlassen, obwohl er in Bern nun kein Thema mehr ist. Grund sollen menschliche Probleme zwischen ihm und dem Trainer Chris McSorley sein. Einen neuen Club zu finden, dürfte für Heward, einem der spektakulärsten Verteidiger der NLA, kaum ein Problem sein. Nach den Rückziehern von Bern und Lugano hatten etwa die SCL Tigers Interesse angemeldet. Andere, die möglicherweise einen ausländischen Verteidiger wollen (Davos? ZSC Lions? Zug? Fribourg? Lausanne?) werden bestimmt folgen...