Dreissig beschädigte Autos in Langenthal

Samstag, 4. Januar 2003, 00:00 - Martin Merk

Pech für einige Eishockey-Fans, welche sich das NLB-Spiel zwischen den Berner Clubs SC Langenthal und EHC Biel (4:4) angeschaut haben: Dreissig Autos von Matchbesuchern wurden durch gestürzte Bäume beschädigt, sieben davon erlitten Totalschaden. Da dies während dem Spiel geschah, kamen keine Personen zu Schaden.
Der Sturm, der am Donnerstagabend über weite Teile der Schweiz fegte, machte auch im Langenthaler Schorenwald keinen Halt. Da in der Umgebung der Eishalle kaum Parkplätze vorhanden sind, werden die Matchbesucher mit Auto von den Sicherheitsleuten jeweils in den Wald umgeleitet, wo dann parkiert werden darf. Auch am Donnerstag, trotz landesweiten Sturmwarnungen!
Glück im Unglück für die Betroffenen: Bei Winden mit einer Geschwindigkeit ab 75 km/h müssen die Versicherungen zahlen, dies war auch klar der Fall. Und rund 20 Bieler "durften" mit dem Mannschaftscar des EHC Biels mit nach Hause fahren, weil der Wald gesperrt werden musste.