Ausländischer Goalie für Zug?

Donnerstag, 2. Januar 2003, 00:00 - Martin Merk

Gemäss der Zeitung "Blick" und der "Neuen Zuger Zeitung" könnte die fünfte Ausländerlizenz beim EV Zug auch für einen Torhüter verwendet werden. "Einen Supergoalie müssten wir holen," wird der Assistents-Trainer Leo Schumacher zitiert. Kandidaten seien Craig Billington, Gregg Naumenko und Corey Hirsch.
Der 36-jährige Kanadier Billington brachte es in der NHL auf bisher 332 Spiele, in dieser Saison stand er als Nummer 3 während 217 Minuten weniger erfolgreich im Tor der Washington Capitals, während der Deutsche Olaf Kölzig verletzt war. Der Zweitrundendraft kam 1999 in einem Tausch von Colorado nach Washington und machte dort somit auch David Aebischer in der Organisation Colorados Platz. Seit Mitte Dezember gehört er nicht mehr zum Kader Washingtons, für das Farmteam Portland Pirates spielte er nicht.
Der 25-jährige Naumenko wurde 1999 von Anaheim gedraftet, für das er 2000/01 zwei Einsätze in der NHL hatte. Nachdem der Amerikaner sich in der Folgesaison weder dort noch in der AHL beim Farmteam Cincinatti durchsetzen konnte, wechselte er in die Organisation der San Jose Sharks und kam beim Farmteam Cleveland nur zu zwei Einsätzen in dieser Saison.
Hirschs (30) letzter Club waren die Utah Grizzlies in der AHL, wo er von den Torhütern die meiste Eiszeit erhielt. In 19 Spielen hatte er eine Fangquote von 92,1 %. Er kam zudem zu 106 NHL-Einsätzen und gewann mit Kanada 1994 die Silbermedaille an den Olympischen Winterspielen in Lillehammer. Zuletzt spielte er für das Team Canada am Spengler-Cup, wo er drei Mal, auch in Finalspiel geegn Davos, zum Einsatz kam und eine Fangquote von 92,2 % aufwies.
Ob das die Supergoalies sein können? Zumindest Hirsch scheint den Anforderungen von seinen Daten her zu genügen.