Chris Tancill zu Rapperswil

Donnerstag, 20. Februar 2003, 00:00 - Martin Merk

Nach Mike Gaul zu Ambrì wechselt nun auch der Zuger Chris Tancill zu Rapperswil-Jona, wie der Geschäftsführer Reto Klaus gegenüber hockeyfans.ch bestätigte. Tancill hat bei den St.Gallern einen Vertrag bis Saisonende unterzeichnet.
Eigentlich wäre dies als verboten gedacht, haben die Clubs doch beschlossen, dass von Tabellenneunten und -zehnten keine Spieler wechseln dürfen. Doch die schwammige Formulierung ("Ab dem Spieltag der laufenden NLA-Qualifikationsrunde 2002/2003, an welchem definitiv feststeht, dass eine Mannschaft den 9. oder den 10. Rang belegt, besteht für Spieler einer solchen Mannschaft ein Clubwechsel-Stopp innerhalb der Nationalliga.") und der Rekurs von Fribourg machen es möglich, denn plötzlich stehen diese Ränge nicht "definitiv" fest. Deshalb scheinen diese Transfers kein Problem zu sein. Luca Lombardi, Geschäftsführer bei Ambrì-Piotta: "Die Transfers ist OK. Es wird erst heute morgen entschieden, ob der Rekurs von Gottéron gutgeheisst wird oder nicht; dem zu Folge war gestern Fribourg noch an achter Stelle!"
Tancill trainierte heute bereits in Rapperswil und wird die Rosenstädter im Playoff-Viertelfinale gegen die ZSC Lions verstärken, sollte der Entscheid des Einzelrichters Heinz Tännler von der Rekurskomission bestätigt werden.