Färjestads BK gewinnt erstes Finalspiel

Dienstag, 2. April 2002, 00:00 - -

Färjestads BK mit den Schweizer Spielern Martin Gerber und Marcel Jenni hat das erste Spiel der schwedischen Finalserie (best of 5) bei MoDo Hockey aus Örnsköldsvik 2:3 nach Verlängerung gewonnen.
Die Gäste aus Karlstad gingen bereits nach 88 Sekunden durch Jörgen Jönsson in Führung, bereits in der 7. Minute folgte der Ausgleich durch Jan Öberg, bis Färjestad in der 14. Minute wieder in Führung ging. Marcel Jenni im zweiten Block gab dabei den Pass zum Torschützen Mats Trygg. Lange fiel dann kein Tor mehr im ausgeglichenen Spiel, bis acht Minuten vor Schluss der Ex-Chaux-de-Fonnier Stefan Öhman zum 2:2 einschoss. Der Sieger war jedoch trotzdem Qualifikationssieger Färjestad, der Junior Pär Bäcker schoss in der 71. Minute das Siegestor.
Im Tor zeigte Martin Gerber eine gute Leistung, er hielt 34 Schüsse oder 94,3 %. Mit einem Playoff-Schnitt von 95 % gehaltenen Schüssen ist der Schweizer Nationaltorhüter auch im Playoff der statistisch beste Torhüter in Schweden, nachdem er diese Wertung bereits in der Regular Season gewonnen hatte. Marcel Jenni verliess das Eis mit einer guten + 2 Bilanz, traf bei seinen zwei Schüssen jedoch nicht ins Tor und verlor auch seine beiden Bullies. Trotzdem scheint Jenni langsam aus seiner Formkrise gefunden zu haben.
Das zweite Halbfinal findet am Donnerstag statt, diesmal bei Färjestad in Karlstad - einem weiteren WM-Gastgeberort.