Plüss und Streit wieder spielberechtigt

Montag, 25. März 2002, 00:00 - -

Klotens Captain Martin Plüss und ZSC-Lions-Verteidiger Mark Streit sind für die sechsten Playoff-Halbfinalpartien am Mittwoch zu Hause gegen Davos respektive Lugano wieder spielberechtigt.
Die beiden Leistungsträger des Nationalteams sind von Einzelrichter Heinz Tännler für ein Spiel suspendiert worden; die gemäss superprovisorischer Verfügung auferlegte Sperre sassen sie aber bereits am Samstag ab.
Zudem erhielt Plüss eine Busse von 700 Franken, Streit muss 1'000 Franken bezahlen. Der Klotener hatte Davos-Verteidiger Beat Forster von hinten in die Bande gecheckt, der Stadtzürcher Lugano-Stürmer Jan Cadieux. Während Forster bei der Aktion nur leicht verletzt wurde, trug Cadieux eine Hirnerschütterung sowie Hals- und Nackenverstauchungen davon.