Verfahren gegen Riesen, R. von Arx und Plavsic

Montag, 18. März 2002, 00:00 - -

Heinz Tännler, Einzelrichter der Nationalliga, hat Verfahren gegen die drei Spieler Michel Riesen, Reto von Arx (beide Davos) und Adrien Plavsic (ZSC Lions) eingeleitet. Kein Verfahren gibt es gegen Björn Christen, da seine harte Attacke gegen Klöti nicht als Foul taxiert wurde.
Riesen beschimpfte die Linienrichter Stefan Eichmann und Dani Stricker nach dem Spielende in Kloten aufs Übelste und erhielt dafür auch eine Disziplinar-Strafe.
Sein Teamkollege Reto von Arx fiel beim Spiel von Davos in Kloten vor allem durch einen Stockstich in den Unterleib des Klotner André Bielmann auf und hatte Glück, dass er nicht gleich eine 5-Minuten- und Spieldauer-Disziplinarstrafe erhalten hatte. Ihm drohen nun nach den Sperren in der Viertelfinal-Serie erneut zwei Sperren für diese unnötige Attacke.
Der ZSC-Kanadier Adrien Plavsic kickte im Heimspiel gegen Lugano den am Boden liegenden Gegenspieler Jan Cadieux mit seinem Schlittschuh in den Rücken.
Am Mittwoch wird sich entscheiden, ob es gegen diese Spieler Sperren geben wird, somit sind die drei Angeklagten morgen spielberechtigt.