Enfant terrible für Kloten?

Sonntag, 17. Februar 2002, 00:00 - -

Im Umfeld der Kloten Flyers hat die Verpflichtung des tschechischen Topscorers David Hruska von Havírov meist positive Reaktionen hervorgerufen.
Was man jedoch weniger wissen: Hurska gilt als "Enfant terrible" des tschechischen Eishockeys.
Als er zu Beginn dieser Saison etwa bei Litvínov spielte, wurde er verdächtigt, in der Mannschaftskabine Geld gestohlen zu haben und wurde deshalb nach Havírov getauscht. Beides keine Topteams, weshalb Hruska sein sportliches Können in dieser Saison gut zeigen konnte - in die Nationalmannschaft schaffte er es bislang jedoch noch nie. Zuvor gewann er mit Vsetin einen Meistertitel und einen Juniorenmeistertitel. Er gilt als bester Schütze der tschechischen Extraliga.
Der Vollwaise gilt ebenso als sehr schwierige Person. Zu seinen Hobbies gehört es, bis in die Morgenstunden auszugehen und Geld zu verspielen, weshalb er sich regelmässig verschuldet und von seinem Ziehvater, dem Firmeninhaber Palous, unterstützt werden muss.
Bleibt für die Klotner zu hoffen, dass er in der Schweiz für positivere Schlagzeilen sorgen kann als in seiner Heimat.